Archive for Oktober 2014

Beihilfe zum Suizid?

Oktober 9, 2014

Bei der aktuellen Debatte um eine gesetzliche Regelung der Sterbehilfe in Deutschland wird immer wieder von einer – gesetzlich zu verbietenden oder zu erlaubenden – Beihilfe zum Suizid bzw. zur Selbsttötung oder zum Selbstmord gesprochen.
Dieser Sprachgebrauch ist irreführend, da er suggeriert, dass es sich bei dieser „letzten Hilfe“ um eine strafrechtlich relevante Tat handelt. Dies wäre aber nur dann der Fall, wenn hierzulande der Suizid bzw. Suizidversuch noch strafbar wäre.
Wer trotzdem unbedacht oder absichtlich von Beihilfe redet, trägt wegen der negativen Konnotation des Wortes (der Begriff wird oft in Zusammenhang mit Mord, Diebstahl und Betrug verwendet) zu einer Kriminalisierung von Handlungen bei, die ethisch nicht nur vertretbar, sondern zur Abkürzung menschlichen Leidens oft sogar geboten sein können.
Liberal eingestellte Menschen sollten entsprechende christliche Kampfbegriffe nicht übernehmen, sondern als sprachlich vergiftet und juristisch nicht haltbar zurückweisen.
Wolfgang Klosterhalfen, 9.10.2014

Advertisements