Archive for Juli 2012

Vorhautabschneidung: denn sie wissen nicht, was sie tolerieren

Juli 19, 2012

Laut einer aktuellen Umfrage von YouGov sind 42% der Deutschen gegen ein Verbot des rituellen Abschneidens der (hochsensiblen und funktionell wichtigen) Vorhaut von Jungen:

http://www.rp-online.de/politik/deutschland/parteien-wollen-beschneidungen-zulassen-1.2914988

http://www.rp-online.de/trackback/ping/2914988

Bei diesem brutalen Brauch aus der Bronzezeit ist es üblich, weder lokal noch sonstwie zu narkotisieren. Knaben muslimischer Eltern sollen zeigen, wie tapfer sie sind, Säuglinge jüdischer Eltern empfinden angeblich kaum Schmerz. Ich bin mir sicher, dass die Zustimmungsrate zu dieser barbarischen Prozedur in Deutschland wesentlich niedriger wäre, wenn dieses Lehrvideo, das eine Beschneidung eines festgeschnallten Säuglings zeigt, allgemein bekannt wäre: http://video.google.com/videoplay?docid=8212662920114237112

Mädchen haben erstmal Glück. Da sie religiös als minderwertig gelten, werden sie nicht durch eine Beschneidung in einen angeblichen Bund mit einem angeblichen Gott (s. 1. Buch Mose, Kap. 17) aufgenommen. Allerdings ist es im Islam üblich, Mädchen genital so zu verstümmeln, dass sie sexuell weniger oder gar nicht mehr erregbar sind:

http://de.wikipedia.org/wiki/Beschneidung_weiblicher_Genitalien

http://www.reimbibel.de/Beschneidung.htm

http://www.laizistische-sozis.eu/inhalte-menu/dokumentation/97-schluss-beschneidung